Navigation und Service

Direkt zu:

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft
Das Logo Greentable – Gesellschaft für nachhaltige Gastronomie mbH Das Logo Zu gut für die Tonne
Beste-Reste-Box mit Kartoffeln

Die Aktion
    Restlos genießen.

Inhalt

Essen mitnehmen statt wegwerfen

Wer kennt das nicht? Das Essen schmeckt den Gästen wunderbar und doch sind sie nach einer halben Portion eigentlich schon satt. Schade, wenn die Reste jetzt in die Tonne wandern würden.

Wir wollen das ändern!

Denn in Restaurants, Großküchen und dem Eventcatering wird viel zu viel weggeworfen. Pro Gast sind es rund 23,6 Kilogramm Lebensmittel im Jahr. Wir, die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Greentable, das Infoportal für nachhaltige Gastronomieangebote, machen uns gegen diese Verschwendung stark: mit der Aktion „Restlos genießen“.

 

Lebensmittelverluste in Restaurants, Kantinen und im Catering (Zahlen: Studie der Universität Stuttgart, 2012; United against Waste; Umweltbundesamt)

Machen Sie mit!

Wir möchten Gastronomen animieren, mitzumachen und ihren Gästen das Einpacken der nicht verzehrten Speisen aktiv anzubieten – für den zweiten Hunger zu Hause. Über 200 Restaurants bundesweit verteilen dazu bereits die nachhaltigen Beste-Reste-Boxen. Darüber hinaus unterstützen prominente Spitzenköche die Aktion.

Helfen Sie, die Beste-Reste-Box als praktischen Lebensmittelretter zu einem festen Bestandteil unserer Restaurantkultur zu machen. Denn: Wertvolle Speisereste mitzunehmen, muss hierzulande niemanden in Verlegenheit bringen. Etwa 46 Prozent der Deutschen nehmen zumindest manchmal übrig geblieben Speisen beim Restaurantbesuch mit. Rund 56 Prozent wünschen sich, dass diese Möglichkeit von den Restaurants aktiv angeboten werden würde (Befragung von TNS Emnid).

Hier erhalten Sie die Box. Wer die Box verteilt, kann sich kostenlos in unsere Aktionskarte eintragen lassen.

 

Tipps für Gäste

Grundsätzlich gilt für Beste-Reste-Boxen: Übriggebliebenes sollte möglichst schnell in den Kühlschrank. Das Mitgebrachte am nächsten Tag essen. Wer das Essen gut durcherhitzt, beugt Keimen vor. Das ist vor allem bei leicht Verderblichem wie Fleisch sinnvoll. Nicht geeignet für die Beste-Reste-Box sind Lebensmittel mit rohem Fisch wie Sushi oder mit ungekochtem Ei wie Tiramisu oder hausgemachte Mayonnaise-Saucen. Sie sind anfällig für Bakterien wie Salmonellen.